Startseite>Familienurlaub>Aktivurlaub für Familien>Pferdewagenferien in der Gascogne
Nach Oben

Können wir Ihnen weiterhelfen?

Pferdewagenferien in der Gascogne

Pferdewagenferien in der Gascogne Frankreich Comtois-Pferd © elan sportreisen
Pferdewagenferien in der Gascogne Frankreich französisches Dorf © elan sportreisen
Pferdewagenferien in der Gascogne Frankreich Stadt © elan sportreisen
Pferdewagenferien in der Gascogne Frankreich Innenraum © elan sportreisen
Pferdewagenferien in der Gascogne Frankreich Innenraum © elan sportreisen
Pferdewagenferien in der Gascogne Frankreich Kind und Pferd © elan sportreisen
Pferdewagenferien in der Gascogne Frankreich Landschaft © elan sportreisen
Pferdewagenferien in der Gascogne Frankreich Pferdewagen © elan sportreisen
Pferdewagenferien in der Gascogne Frankreich Pferdewagen © elan sportreisen
Pferdewagenferien in der Gascogne Frankreich Familie Pferdewagen © elan sportreisen
Pferdewagenferien in der Gascogne Frankreich Pferdewagen © elan sportreisen
Pferdewagenferien in der Gascogne Frankreich Pferdewagen © elan sportreisen
Pferdewagenferien in der Gascogne Frankreich Pferdewagen © elan sportreisen
Pferdewagenferien in der Gascogne Frankreich Comtois-Pferd © elan sportreisen
Pferdewagenferien in der Gascogne Frankreich französisches Dorf © elan sportreisen
Pferdewagenferien in der Gascogne Frankreich Stadt © elan sportreisen
Pferdewagenferien in der Gascogne Frankreich Innenraum © elan sportreisen
Pferdewagenferien in der Gascogne Frankreich Innenraum © elan sportreisen
Pferdewagenferien in der Gascogne Frankreich Kind und Pferd © elan sportreisen
Pferdewagenferien in der Gascogne Frankreich Landschaft © elan sportreisen
Pferdewagenferien in der Gascogne Frankreich Pferdewagen © elan sportreisen
Pferdewagenferien in der Gascogne Frankreich Pferdewagen © elan sportreisen
Pferdewagenferien in der Gascogne Frankreich Familie Pferdewagen © elan sportreisen
Pferdewagenferien in der Gascogne Frankreich Pferdewagen © elan sportreisen
Pferdewagenferien in der Gascogne Frankreich Pferdewagen © elan sportreisen
Pferdewagenferien in der Gascogne Frankreich Pferdewagen © elan sportreisen

Eckdaten
• 7 Tage, 6 Nächte
• Sonntag - Samstag

Highlights
• franz. Küche
• umweltfreundlich

Hinweise
• Sprache: Französisch
• min. 2 Erwachsene

Lage
• südwestl. Frankreich
• Département Gers

Termine
• April - Oktober
• wöchentl. buchbar

0 Personen
i Beschreibung der Unterkunftskategorien

Beschreibung der Unterkunftskategorien

Unterkunft: • Pferdewagen mit 4 Schlafplätzen (1 Doppelbett, 2 Etagenbetten) • Grundpreis für den Pferdewagen: 1.079/1.259 € je nach Saison (min. 3, max 4 Pers) • Jede weitere Person 55 € Aufpreis. Bettwäsche, Kissen und Decken, eine eingerichtete Kochecke mit Spüle und Kochplatten, ein Tisch, Stühle, eine Kühlbox, Koch- und Essgeschirr und Stauräume sind vorhanden.

Bitte beachten Sie die Aufpreise für die einzelnen Unterkünfte
+ Leistungen und Hinweise

Leistungen und Hinweise

Unterkunft:
• Pferdewagen mit 4 Schlafplätzen (1 Doppelbett, 2 Etagenbetten)
• Preis für den Pferdewagen: 1.079/1.259 € je nach Saison (unabhängig von der Anzahl der Reisenden)
_________________________________________________________________

Leistungen:
• 6 Nächte im ausgestatteten Pferdewagen (für max. 4 Personen)
• technische Einweisung und Begleitung am ersten Tag
• Anmietung des Pferdes
• Futter für das Pferd
• Benutzung der Sanitäreinrichtungen auf den Übernachtungsplätzen
• Auskünfte über Einkaufsmöglichkeiten
• detailliertes Infomaterial (auf Deutsch) über das Fahren mit Pferdewagen
• Hinweisung vor Ort

Nicht im Preis enthalten:
• An- und Abreise
• Stellgebühren (15 €/Tag in der Hochsaison)
• Reiserücktrittsversicherung
• Tagesverpflegung
• tägliche Betreuung und Support (vor Ort buchbar: 130 €/Woche/Wagen)

Zusätzliche Personen können für 55 € dazugebucht werden. Bitte vor Ort zahlen.
_________________________________________________________________

Hinweise:
Diese Reise ist nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.

Mindestteilnehmerzahl: 2 Erwachsene



Rund um die ReiseUnterwegs im PferdewagenUrlaub in FrankreichDie AnreiseKarte

Rund um die Reise

Alternativer Camping-Urlaub in der Gascogne:
Die 7-tägige Rundfahrt im Planwagen wird zum außergewöhnlichen Erlebnisurlaub für Sie und Ihre Kinder: ohne Konvoi, ohne Fuhrmann.

Entdecken Sie eine der schönsten Regionen Frankreichs! Erleben Sie die Gascogne auf einer außergewöhnlichen Rundfahrt im Pferdewagen. Am Fuße der Pyrenäen erwarten Sie mittelalterliche Dörfer, Sonnenblumenfelder, Wälder, Bäche, Flüsse und Seen.
Mit Ihrem Pferdewagen und einem Comtois-Pferd erkunden Sie die saftig grünen Landschaften, baden, fischen und genießen die gemeinsame Auszeit mit Ihrer Familie. Auch Ihren Hund können Sie gerne mitnehmen.
Abends werden Sie von französischen Familien herzlich empfangen, lernen ihren Alltag und ihre Kochkunst kennen und verbringen laue Nächte im Pferdewagen.

Ein Urlaub im Pferdewagen - das bedeutet:
• Authentischer Natururlaub in der Gascogne
• Einblick in das französische Landleben & Begegnungen mit Franzosen
• Unvergessliches Familienerlebnis – Fahrt im einzelnen Pferdewagen

Unterkunft
Ihr Zigeunerwagen ist gut ausgestattet mit 4 Schlafplätzen (1 französisches Doppelbett (140x190cm), 2 Etagenbetten (190x80 cm)), Bettwäsche, Kissen und Decken, einer eingerichteten Kochecke mit Spüle und Kochplatten, einem Tisch, Stühlen, einer Kühlbox, Koch- und Essgeschirr und Stauräumen. Die Mitnahme von 1 Fahrrad ist möglich+ evtl. Kinder-Fahrrad.

Reisesprache
Der Pferdezüchter ist Franzose und spricht kein Deutsch! Grundkenntnisse der französischen Sprache sind sinnvoll für die Einweisung in die Handhabung der Wagen und Pferde.

Wichtige Hinweise
Die Übernachtungsplätze befinden sich beispielsweise auf dem Bauernhof, am Rand von Dörfer, auf einer Wiese, bzw. bei Gastfamilien oder auf Campingplätzen (je nach Verfügbarkeit). Die Vorräte für die ersten Tage sollten im Voraus besorgt werden. An bestimmten Stationen wird Abendessen angeboten. Eine Übernachtung am Vortag der Pferdewagentour ist gegen Aufschlag möglich.

Unterwegs im Pferdewagen

Startpunkt: Sonntag um 10 Uhr bei Sarrant (westlich von Montauban)
Endpunkt: Am darauffolgenden Samstag am späten Nachmittag bei Sarrant

Falls Sie einen Tag früher anreisen, werden Sie vom Pferdezüchter in Montauban abgeholt. Dieser Transfer ist direkt vor Ort zu zahlen (ca. 50 Euro/ Fahrt). Sie können im Pferdewagen übernachten (gegen Aufpreis: ca. 40 €) oder im Chambre d’hôtes (mit Frühstück: ca. 75 € / 4 Personen). Bitte beachten Sie, dass das Fahren eines Pferdewagens aus Sicherheits- und Versicherungsgründen nur mit 2 Erwachsenen oder einem professionellen Fuhrmann (130 € / Woche vor Ort zu bezahlen) durchgeführt wird.

Tag 1:
Einweisung und erste Fahrt im Pferdewagen
Gegen 10 Uhr beginnt Ihre Pferdewagenreise mit einer ausführlichen Einweisung in die Handhabung des Wagens, die Pferdepflege und das Anlegen des Geschirrs. Dann üben Sie kurz in Begleitung des Pferdezüchters, bevor Sie losziehen, um das Département Gers auf eigene Faust zu erkunden.
Übernachtung im Pferdewagen.

Tag 2 -6:
Gemütliches Zuckeln durch das Département Gers
Sie ziehen von Ort zu Ort, durch sanfte grüne Landschaften. Sie fahren auf wenig befahrenen Nebenstraßen und übernachten auf speziell vorbereiteten Stellplätzen, auf dem Campingplatz, am Rand von Dörfern oder bei Bauern, wo Ihnen meistens sanitäre Anlagen zur Verfügung stehen.
Ihr Pferd können Sie über Nacht auf die Wiese oder in den Stall bringen.
Abends essen Sie zum Teil zusammen mit Ihren Gastgebern – eine einmalige Gelegenheit, Spezialitäten aus der Region zu probieren und einen Einblick in das französische Landleben zu gewinnen.
Übernachtungen im Pferdewagen.

Tag 7:
Abschied
Rückfahrt am späten Nachmittag. Sie nehmen Abschied von Ihrem Pferd und dem Haus auf 4 Rädern.
Rückgabe des Pferdewagens und Abreise.

Ihr Pferd
Ihr Wagen wird von einem Comtois-Pferd gezogen. Diese Rasse eignet sich hervorragend, um schwere Lasten zu ziehen. Stark aber gefügig und ruhig sind sie die idealen Begleiter für Ihre Reise im Pferdewagen. Trotz ihrer Größe sind Comtois-Pferde sehr gutmütige Tiere! Die Pferde sind speziell für die Touren ausgebildet und werden vom Züchter direkt eingesetzt. Wir vermieten keine fremden Pferde.

Vermeiden Sie bitte, schwere und sperrige Sachen mitzunehmen. Es belastet nur den Wagen und das Pferd!
Ein Zugpferd wiegt ca. 800 kg, ein Pferdewagen ca. 1 bis 1,5 Tonnen!

Unterwegs
Sie fahren ganz allein auf der Strecke. Pro Wagen sollten stets zwei Erwachsene mitfahren!
Vorkenntnisse im Umgang mit Pferden sind hilfreich aber nicht erforderlich.

Zum "Zigeunerleben" gehören leichtes Gepäck, rustikaler Komfort, gemeinschaftliche Sanitäranlagen und viele Insekten – aber auch ein einmaliges Urlaubserlebnis mit Pferden und die Gelegenheit, komplett loszulassen. In gemütlichem Tempo tingeln Sie durch die Landschaft, teils auf befestigten Wegen, teils durch wilde Natur. Hier können Sie im wahrsten Sinne des Wortes abschalten, ganz ohne Internet, und ganz zu sich selbst finden.

Der Esprit der Zigeuner: fröhlich, einfach und natürlich!

*Bitte beachten Sie: Es kann zu witterungs- und organisatorisch bedingten Änderungen kommen. Der Roulottier vor Ort wird den aktuellen Ablauf mit Ihnen besprechen.

Urlaub in Frankreich

Durch unsere Reisen versuchen wir, Ihnen die vielseitigen Facetten von Frankreich zu zeigen und sie klischeefrei zu erleben. Einige Vorstellungen sind jedoch schwer zu widerlegen, manche Bräuche sind ungewöhnlich.
Deswegen ist es gut, sich auf folgende Besonderheiten einzustellen:

Natur pur erleben!
Mit uns reisen Sie in noch weniger stark touristisch entwickelte Gebiete, wo man oft einen ganzen Tag lang unterwegs sein kann, ohne einem anderen Menschen zu begegnen. Legen Sie bitte nicht den Maßstab touristischer Werbung voller romantischer Klischees an! Einfacher Komfort, z.B. im Pferdewagen, ist häufig geprägt von der Unberührtheit des Landes, das Sie durchstreifen. Wenn Sie ein wenig Anpassungsbereitschaft und Offenheit mitbringen, werden Sie außergewöhnliche und vergnügte Ferientage verbringen.

Die Franzosen und Ihre Küche
Kochen, Essen und Wein trinken sind die drei Säulen des französischen Savoir vivre. Die verschiedenen Regionen Frankreichs locken mit ihren hervorragenden Spezialitäten Feinschmecker wie Hobbyköche an. Aber nicht nur Kenner genießen die Küche. Kochen und Wein trinken gehören einfach zum Alltag dazu. Das Essen ist für Franzosen eine gute Gelegenheit für Begegnungen und Gedankenaustausch. Die meisten Köche haben sich zu Gemeinschaften zusammengeschlossen, um besonders anspruchsvolle Gerichte zu kreieren, die anschließend als „regionstypisch“ anerkannt werden. Dies bedeutet nicht automatisch, dafür viel Geld ausgeben zu müssen. Im Gegenteil: In Paris, in anderen großen Städten oder auf dem Land findet man Brasseries, Auberges oder Bio-Gasthäuser in allen Preislagen. Und manchmal lohnt es sich, ein paar Kilometer mehr zu fahren bzw. zu laufen als ursprünglich gedacht.

Was den Wein angeht: Natürlich mögen die Franzosen ihren Wein, sie konsumieren ihn aber in Maßen und tendieren immer mehr zum Qualitätswein. Und sie trinken durchaus auch Wasser ohne Kohlensäure!

Die Franzosen lieben Ihre Sprache!
Das hat seinen Grund in der Sprachgeschichte Frankreichs. Auch wenn die direkte Gegenüberstellung mit der englischen Sprache zuweilen lebhafte Reaktionen auslöst, sollte man bedenken, dass zunehmend Anglizismen in die französische Sprache aufgenommen werden. Ziel sollte es sein, mit den ausländischen Ausdrücken zu jonglieren und sie in die französische Sprache zu integrieren. Damit wird die tagtägliche Kommunikation erheblich erleichtert. Gut zu wissen: Die französische Sprache ist von vielen Ausdrücken und Redewendungen geprägt, die mit dem Essen zu tun haben. Naturellement!

Frankreich und das Volk
Die Bevölkerung Frankreichs ist sehr gemischt, der Frauenanteil überwiegt. Dank einer realistischen und gut durchdachten Familienpolitik hat die französische Durchschnittsfamilie zwei Kinder. Kinder zu haben ist einfach in der Mentalität der Franzosen verankert. 60 % der Berufstätigen sind Angestellte und Arbeiter. 75 % der Franzosen leben in Städten und deren Vororten und Umgebung, knapp 25 % wohnen auf dem Land.

Die Anreise

Individuelle Anreise mit Pkw, Bahn oder Flugzeug.

Wir empfehlen eine Anreise mit dem Pkw. So können Sie leichter Vorräte transportieren. Die Ausgangsstation befindet sich auf einem abgelegenen Bauernhof und ist ohne Auto schlecht zu erreichen. Die genaue Adresse erhalten Sie mit der Buchung.

Anreise mit dem Zug
Anreise bis Montauban. Dort ist auf Anfrage ein Abholservice möglich. Bitte bei der Buchung angeben!

Frankreich hat ein zentralisiertes Bahnsystem, das auf Paris ausgerichtet ist. Von der Hauptstadt aus sind alle Regionen Frankreichs direkt zu erreichen. Auf allen Hauptstrecken verkehren TGVs, also Hochgeschwindigkeitszüge, die das Bahnfahren in Frankreich so schnell machen. Auf den Nebenstrecken ist die Qualität des Angebots sehr unterschiedlich. Manchmal fahren nur zwei Züge am Tag. Busse ergänzen dann das Angebot.

Tickets für Ihre Zugfahrt nach Frankreich erhalten sie bei der Deutschen Bahn, der französischen Eisenbahngesellschaft SNCF oder über die Buchungsplattform trainline. Allerdings können über die Deutsche Bahn online nur bestimmte Verbindungen gebucht werden (u.a. nach Paris).
Alle weiteren Tickets erhalten Sie ausschließlich am Schalter.
SNCF und Capitaine Train bieten außerdem günstige Tarife z.B. für Frühbucher und Familien an. Für Zugverbindungen innerhalb Frankreichs stehen sogenannte Prem’s Tickets zur Verfügung. Frühbucher können außerdem das Ticket Europa-Spezial der Deutschen Bahn testen.
In Frankreich können Sie Ihre Zugtickets auch am Fahrscheinautomat am Bahnhof kaufen. Achten Sie darauf, dass auf Ihrer Kreditkarte ein Chip integriert ist. Ansonsten erhalten Sie Ihre Tickets am Schalter.

Anreise mit dem Auto
Infos unter www.viamichelin.de oder www.mappy.fr. 

In Frankreich gibt es auch einen Mitfahr-Service. Infos unter www.blablacar.de 

Während Ihres Aufenthaltes können Sie kostenlos auf dem Bauernhof parken.

Hinweise:
Seit Juli 2018 gelten in Frankreich neue Geschwindigkeitsbeschränkungen auf Landstraßen. Die Begrenzung wird von 90 km/h auf 80 km/h herabgesenkt, um die hohe Zahl an Verkehrstoten zu senken.
Die meisten französischen Autobahnen sind gebührenpflichtig. Die Gebühr können Sie an den Mautstationen (péage) bar oder mit Kreditkarte bezahlen.
An Tankstellen müssen Sie jedoch damit rechnen, dass keine deutschen Visa-Kreditkarten akzeptiert werden, obwohl das Visa-Logo an der Säule klebt. 
In Frankreich ist es Pflicht, einen Einweg-Alkoholtester an Bord zu haben. Diese sind in Supermärkten, Apotheken und an Tankstellen erhältlich (Kosten: ca. 2 bis 5 Euro).

Anreise mit dem Flugzeug
Nächster Flughafen: Toulouse-Blagnac.
Dann Zugverbindung nach Montauban. Dort ist auf Anfrage ein Abholservice möglich. Bitte bei der Buchung angeben!

Flugzeugabgase erwärmen die Erdatmosphäre und tragen zum Klimawandel bei, aber uns ist klar, dass es manchmal einfach keine realistische Alternative zum Fliegen gibt! Für diesen Fall haben Sie die Möglichkeit, an der Aktion „atmosfair“ teilzunehmen.

Die Aktion atmosfair kann das Klimaproblem des Flugverkehrs nicht lösen. Wenn man aber auf den Flug nicht verzichten kann oder will, ist atmosfair ein sinnvoller Beitrag.

Karte

www.elan-sportreisen.de/wp-content/uploads/2020/03/GAS_20_Preise-Leistungen-200304.pdf
 

Ähnliche Reisen
Hier sehen Sie eine Auswahl ähnlicher Reisen zum Thema