Startseite>Familienurlaub>Familiencamps>Urlaub mit Minis im Abenteuercamp Provence
Nach Oben

Können wir Ihnen weiterhelfen?

Familienurlaub im Wackelzahn-Camp in der Provence

© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen

Sport inklusive
• Klettern + Kanu
• Biken + Wandern

Kinderprogramm
• für Minis ab 3 Jahre
• Betreuung inkl.

Lage
• 200m zum Petit Lac
• 2km bis Moustiers

0 Personen
+
+
+
+
Ok
+
+
+
+
Ok
+
+
+
+
Ok
+
+
+
+
Ok
+
+
+
+
Ok
+
+
+
+
Ok
i Beschreibung der Unterkunftskategorien

Beschreibung der Unterkunftskategorien

KAT A: elan Zelt (Komfort Steilwandzelt) KAT B: eigenes Zelt (max. 25 qm) KAT D: Stellplatz f. eig. Wohnmobil, -wagen (max. 7m, ohne Vorzelt) KAT E: Mobile Home (4-5 Personen; Mindestbelegung 3 Pers.)* * Wird die Mindestbelegung nicht erreicht, fällt eine Leerbettgebühr an Bei eig. Zelt oder Wohnmobil/-wagen bitte Größe (ggf. Fahrzeugtyp) im Bemerkungsfeld angeben.

Bitte beachten Sie die Aufpreise für die einzelnen Unterkünfte
Reise buchen + Leistungen und Hinweise

Leistungen und Hinweise

Leistungen
• Platz auf dem Campingplatz oder Unterkunft im Mobilehome
• HP lt. Ausschreibung
• Wasser und Tischwein zum Abendessen
• freie Nutzung von MTBs, Kanus, Freizeitmaterial
• freie Nutzung von Minigolf, Spielplatz, Tennisplatz, Beachvolleyball
• geführte Wanderungen, Radtouren, Klettertouren
• Kanutour in den Canyon
• Kinder und Jugendprogramm (ab 3 J.)
• Rahmenprogramm
• elan Reiseleitung
__________________________________________________________________________

Zusatzbuchungen
• 50 € Zusatzzelt (eigenes oder von elan sportreisen)
• 200 € Kleinkindbetreuung ab 3 J. (4 Tage/Woche, max 4 Std.)
• 120 € Sammeltransfer bei Bahn/Fluganreise (ab/an Aix, pro Strecke und Buchung)
• 50 € Hund
• 30 € besondere Verpflegung, z.B. bei Lebensmittelunverträglichkeit (pro Person)
__________________________________________________________________________

Hinweise:
Diese Reise ist nur bedingt für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.
(Bitte nehmen Sie telefonisch Kontakt zu uns auf)

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen
Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann elan sportreisen die Reise nach Maßgabe des Gesetzes bis 31 Tage vor Reisebeginn absagen.
_____________________________________________________________________________________

elan aktuell
Auch während der Coronakrise waren und sind wir unermüdlich für Sie im Einsatz - trotz Homeoffice und Kurzarbeit. Unseren Service werden wir auch weiterhin telefonisch und per Mail für Sie beibehalten - kostenlos, persönlich, engagiert. Wenn Sie diese Arbeit trotzdem zusätzlich unterstützen wollen, können Sie im Buchungsverlauf bequem einen Betrag zwischen 10 und 30 (freiwilliger Coronazuschuss) spenden. Wir bedanken uns schon im Voraus.

Der frühe Vogel...
Wie immer bieten wir Ihnen bei dieser Reise auch in diesem Herbst attraktive Preisvorteile für Frühbucher*innen. Bis zum 11.11. gelten z.B. noch die alten Preise. Fast noch wichtiger ist aber die Flexibilität Ihrer Buchung, die wir Ihnen bis ins nächste Frühjahr zusichern. Unsere Seite zum elan-Bonus listet und erklärt alle Details.


elan aktuellRund ums CampAktiv im UrlaubAnreiseF.A.Q.Karte

elan aktuell

elan Bonus

Auch während der Coronakrise waren und sind wir unermüdlich für Sie im
Einsatz - trotz Homeoffice und Kurzarbeit. Unseren Service werden wir auch weiterhin telefonisch und per Mail für Sie beibehalten - kostenlos, persönlich, engagiert. Wenn Sie diese Arbeit trotzdem zusätzlich unterstützen wollen, können Sie im Buchungsverlauf bequem einen Betrag zwischen 10 und 30 (freiwilliger Coronazuschuss) spenden. Wir bedanken uns schon im Voraus.

Der frühe Vogel...
Wie immer bieten wir Ihnen bei dieser Reise auch in diesem Herbst attraktive Preisvorteile für Frühbucher*innen. Bis zum 11.11. gelten z.B. noch die alten Preise. Fast noch wichtiger ist aber die Flexibilität Ihrer Buchung, die wir Ihnen bis ins nächste Frühjahr zusichern. Unsere Seite zum elan-Bonus listet und erklärt alle Details.

 

Rund ums Camp

Ein Camp im Naturpark für Abenteurer*innen, mit den ersten Wackelzähnen


Abenteuer im Wackelzahn-Camp
Unser Camp für Familien mit Kindern, die noch nicht auf Schulferien angewiesen sind. Der Urlaub ist auf die Bedürfnisse dieser Familien abgestimmt - Ruhe, Zeit und ein wenig Aktivität in der Provence und ggf. Siesta für die Kleinen. Wir erkunden viel als Familie gemeinsam und bieten ausgewählt einige Aktivitäten für die Eltern, wenn wir mit den Kindern vormittags Abenteuer erleben.
Wir bieten Ihnen das Camp zu einer Zeit an, wo die meisten Familien noch nicht in den Sommerurlaub starten oder schon wieder zu Hause sind, einschließlich unserer europäischen Nachbarn. Dadurch haben Sie die Gelegenheit, die Provence von ihrer schönsten Seite kennen zu lernen, abseits der Hochsaison. Früh in der Saison duftet noch die gesamte Region nach dem nicht geernteten Lavendel. Spät in der Saison genießen Sie die Ruhe nach dem Sturm. 
 

Unterkunft und Campingplatz
Das Campareal liegt auf dem Campingplatz „Le petit lac“, auf halben Weg zwischen dem Örtchen Moustiers Sainte Marie und dem Lac de Ste. Croix, der für sein türkisblaues Wasser berühmt ist. Auf dem Campingplatz haben wir ein Campareal, auf dem wir gemeinsam als Gruppe wohnen. Den Campingplatz nutzen wir mit unserem Abenteuercamp Provence schon seit Jahren und wir wissen deshalb, dass er sehr, sehr gut auf die Bedürfnisse von Familien mit kleinen Kindern eingeht. Im Sanitärhäuschen gibt es sowohl einen Familienduschraum mit einer Dusche für Erwachsene und daneben eine für Kinder, es gibt Kindertoiletten in entsprechender Höhe und eine Kabine mit einer Babywanne. 

Auf dem Campingplatzgelände gibt es einen Minigolfplatz, dessen Nutzung kostenfrei ist und nur an der Rezeption angemeldet werden muss. Der "Kleine See", der ebenfalls auf dem Campingplatzgelände liegt, hat ein abgetrenntes Nichtschwimmerbecken, dass von einem Lifeguard überwacht ist. Das Wasser wird ganz langsam tiefer. Am einen Ende können 3jährige bequem stehen und plantschen. Baden mit Nichtschwimmern ist daher entspannt und übersichtlich. Direkt daneben ist eine schattige Liegewiese und nicht weit entfernt das Restaurant des Campingplatzes mit Eisverkauf.

Der Campingplatz bietet außerdem einen kleinen Laden, der regionale und Bioprodukte verkauft. Er besitzt einen Tennisplatz, den Sie ebenfalls über die Rezeption anmieten können. Neben dem "kleinen See" liegt ein Volleyballfeld und Tischtennisplatten und Spielplatz runden das Angebot ab. Der Weg zum großen See führt über einen Waldweg an einen kleinen Bach entlang (ca. 800 Meter) und führt nie über eine große Straße oder einer gefährlichen Stelle. In die andere Richtung erreichen Sie Moustiers, ebenfalls über Nebenstraßen (ca. 3,4 km).

Unser Campareal liegt im Bereich des Campingplatz, der für Zelte reserviert ist unter einigen Schatten spendenden Bäumen. Die Mobile Homes, die wir Ihnen anbieten, liegen direkt daneben. Ein Steinwurf eines unserer Wackelzahn-Racker entfernt. Das Sanitärhaus liegt ca. 25 Meter entfernt. Sie haben die Auswahl aus vier Wohnkategorien:
 
•         Kat A: elan Zelt (Komfort Steilwandzelt)
•         Kat B: eigenes Zelt (max. 25 qm)
•         Kat D: eigenes Wohnmobil/Wohnwagen (max. 7 m Länge, ohne Vorzelt)
•         Kat E:  Mobile Home für 4 bis 5 Personen in Campnähe (mind. 3 Pers. oder Leerbettgebühr)

Bitte geben Sie bei der Buchung im Bemerkungsfeld die Größe des Zelts/Wohnmobil/Wohnwagen an! Wenn die Maße zum Zeitpunkt der Buchung noch nicht bekannt sind reichen Sie uns diese nach! In Kat D bitte angeben, ob es sich um ein Wohnmobil oder einen Wohnwagen handelt.
Kleine Zusatzzelte können zur Hauptunterkunft hinzugebucht werden.

Campbetten buchbar!
Zusätzlich können Sie Luftbetten buchen, die sehr gut in unsere Zelte passen. Jedes Bett hat die Maße 190x70x25cm und bietet unserer Meinung nach einen hohen Schlafkomfort. Bei einer Zweierbelegung in der Kabine können zwei Betten miteinander zu einem Doppelbett verbunden werden. D.h. Sie müssen nur noch Ihren eigenen Schlafsack mitbringen. Nähere Informationen finden Sie in unseren Blogbeitrag.

Verpflegung
Frühstücksbuffet im AbenteuercampAn jedem Morgen erwartet Sie ein reichhaltiges, vielfältiges Frühstücksbuffet: Baguette, verschiedene Müsli und frisches Obst. Je nach Wunsch kann das Baguette mit verschiedenen Käse- und Aufschnittsorten belegt werden oder mit süßen Marmeladen oder Schokocreme. Für den Tag kann sich jeder Gast Baguette und Obst mitnehmen.
Nach einem tollen Urlaubstag wartet ein warmes Abendessen mit frischem Salat und Nachspeise auf Sie. Unser Team kümmert sich um den Einkauf und die Zubereitung der Mahlzeiten.
An einem Abend pro Woche bleibt die Küche geschlossen. Sie haben somit die Gelegenheit die einheimische Gastronomie kennen zu lernen.

Umgebung
Die Region, in der das Camp liegt, ist noch echt provenzalisch, insbesondere außerhalb der Hochsaison. Der Stausee brachte seit Mitte der 90er einige Touristen in diese vormals verschlafene Gegend, aber das "echte Leben" konnte vom Tourismus noch nicht verdrängt werden. Hier half sicherlich die Tatsache, dass in dem Naturpark, in dem Canyon und See liegen, keine Hotels gebaut werden dürfen und die Verkehrsanbindung nahezu ausschließlich über Landstraßen besteht.

Vom Campingplatz aus erreichen Sie den großen Stausee Lac de Ste. Croix über einen Waldweg (ca. 800m), der an einem Bach entlang führt. Der See ist im Sommer zum Baden ideal. Schön warm, so dass man keinen Neoprenanzug benötigt aber gleichzeitig kühl genug, um sich zu erfrischen. Hier liegen auch die Kanadier des Camps.

Lac de Ste. Croix
Der See liegt direkt am Ausgang der berühmten Verdonschlucht, von den Franzosen „Grand Canyon“ genannt. Das Panorama ist wirklich beeindruckend und allein die Straßen im Canyon ein Abenteuer.
Der Ort, der dem Camp am nächsten liegt, ist Moustiers, gleichzeitig auch das größte Örtchen in der Nähe des Sees. Es bietet eine berühmte, verwinkelte, historische Altstadt und ist auf jeden Fall einen Ausflug wert. Mit dem Fahrrad ist Moustiers über Nebenstraßen vom Camp aus erreichbar.
An einem Berghang über dem See liegt Aiguines. Das alte Bergdorf war im Mittelalter Lieferant für die Boulekugeln, die damals einen Buchsbaumkern hatten. Der Ort Les Salles liegt direkt am See und ist neu erbaut worden, da das historische Les Salles im Stausee verschwand. Der See war übrigens größer geplant und St. Croix sollte ursprünglich auch im See versinken. Es kam anders, aber der Name ist geblieben, selbst wenn Les Salles das einzige Örtchen ist, dass weichen musste.
Etwas weiter entfernt befinden sich die Städtchen Aups und Riez. Alle diese Orte und Städtchen, mit Ausnahme von Les Salles, sind historisch gewachsen und bieten einmal die Woche einen regionalen Markt an. Besonders ist hier, dass diese Märkte in erster Linie für die Versorgung der Einheimischen dienen und damit noch sehr ursprünglich wirken.
Falls Sie in eine ganz andere Welt eintauchen möchten, können Sie mit dem Auto im Rahmen eines Tagesausfluges die Côte d’Azur oder die Städte Aix en Provence oder Marseilles erreichen. Diese Städte oder das maritime Monaco, Cannes oder Saint-Tropez bilden einen starken Gegensatz zum provenzalischen Hinterland.

Programm

Täglich bieten wir Ihnen einen kleinen Programmpunkt, oft als Familie gemeinsam. An wenigen Tagen bieten wir Ihnen die Möglichkeit ohne Ihre Kinder aktiv zu sein, sofern Ihre Wackelzahn-Abenteurer das mitmachen. Mittags treffen wir uns alle im Camp wieder. An einige Nachmittagen bieten wir zudem ebenfalls einen kleinen Programmpunkt an. Es kann auch mal sein, zum Beispiel bei der Kanutour, dass unser Familienprogramm über den Mittag hinausgeht.
Alle Angebote sind natürlich freiwillig. Jeder hat auch die Möglichkeit, den Tag für sich zu gestalten. Das Programm bietet, mit jeweils unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, einen Mix aus:

•  Klettern
•  Wandern
•  Kanufahren
•  Radtouren
•  Ausflügen

Es besteht sogar die Möglichkeit gemeinsam eine Außenübernachtung anzustreben. Das hängt aber von örtlichen Gegebenheiten und der Motivation der Gruppe ab.

Alle Angebote sind bereits im Reisepreis enthalten und enthalten keine Aufpreise. Ggf. ist ein kurzer Transfer (z.B. zum Kletterfelsen) nötig, der mit Fahrgemeinschaften organisiert wird. In einem gewissen Rahmen reagiert unser Team dabei auf die Bedürfnisse und Wünsche der Gruppe und setzt Schwerpunkte.
An einem Tag in der Woche ist angebotsfrei und Sie haben Gelegenheit die Gegend auf eigene Faust zu erkunden. Unser Team ist dabei gern mit Tipps und Hinweisen behilflich. Beispielsweise können Sie bei örtlichen Anbietern Canyoning oder Paragliding buchen (externe Anbieter, Extrakosten).

Kinderbetreuung und Jugendprogramm

Pause in der Kinderbetreuung

Die allermeisten Kinder im Camp sind noch nicht in der Schule oder zumindest noch in der Grundschule. Aus diesem Grund ist das Programm fast immer als Familienevent geplant. Wir klettern mit Ihnen als Familie zusammen, gehen zusammen Wandern oder fahren im Kanu. Unsere Teamer begleiten Sie dabei, zeigen, wie es geht und bilden den Rahmen für die Aktion. Wir planen das Programm so, dass wir versuchen, eine Mittagspause im Camp zu machen, die eventuell auch zum Schlafen genutzt werden kann. Nachmittags werden wir viel am kleinen See sein und gemeinsam schwimmen gehen. 

Bei einigen Aktion wollen die Betreuer und die Kinder gemeinsam spielen. Eltern werden da nicht gebraucht. An diesen Tagen bieten wir den Eltern Alternativprogramme, die für die Wackelzahnabenteurer zu anstrengend wären. 

Am Nachmittag kann es auch mal nur eine Betreuung geben, kein eigentliches Programm. Dann wird im Gemeinschaftsbereich gebastelt, gemalt oder vorgelesen. 

campinklusive Logo

Dieser Familienurlaub folgt unserem Konzept für Familiencamps: Campinklusiv.
Sie haben dadurch den Vorteil, dass die Reise im Vorfeld gut kalkulierbar wird und nicht noch vor Ort an jeder Ecke Aufpreise auf Sie warten. Das komplette Programm, die Materialausleihe, die Kinderbetreuung, die Unterkunft und die erweiterte HP sind schon im Preis inkludiert. Folgen Sie dem Link und Sie können sich ausführlich informieren, was es mit dem Konzept auf sich hat und was Sie in Ihrem Familienurlaub erwarten dürfen.

Aktiv im Urlaub

Im Wackelzahn-Camp erwartet Sie ein abwechslungsreiches Programm. An den meisten Tagen findet vormittags ein gemeinsamer Programmpunkt für die Familien statt. Zum Beispiel eine Kletteraktion, eine Kanutour, eine Bacherkundung, ein Ausflug nach Moustiers oder ähnliches. Mittags ist im Camp eine Pause geplant. Die kleinen Abenteurerinnen und Abenteurer können dann etwas essen, ruhen oder schlafen. Am Nachmittag findet ab und zu eine von uns geleitete Aktion statt. Zum Beispiel gehen wir gemeinsam zum kleinen See und Plantschen gemeinsam oder wir malen und basteln im Camp oder spielen gemeinsam Minigolf auf der Campanlage. An einen oder zwei Tagen in der Woche bieten wir den Eltern die Möglichkeit an, ihre Kinder zu betreuen. So können Kinder und Eltern getrennt voneinander etwas Zeit verbringen, damit man beim Essen etwas zu erzählen hat. 

WandernWandergruppe in der Sonne
Wir kennen vor Ort viele wirklich sehr schöne Wanderungen. Ob und was angeboten wird, hängt sehr stark von der Gruppenzusammensetzung ab. Natürlich können wir nicht mit den Minis im und am Canyon wandern gehen. Dazu sind die Wanderungen zu schwierig. Leichtere aber dennoch spannende Wanderungen können wir Ihnen aber anbieten, wenn entweder die Minis Spaß am Wandern haben oder die Eltern mit Kraxe erfahren sind. Alternativ zeigen wir Ihnen die Gegend beim Wandern, wenn Sie als Eltern alleine unterwegs sind. Mit den Kindern können wir einen Bach erkunden und im Wasser wandern, durch die Lavendelfelder gehen, nach Moustiers wandern oder über Moustiers einem alten Bachlauf folgen. 

Klettern

Teenager bei einer OutdoorübernachtungWir bieten betreutes Klettern in kleinen Gruppen an. Wir haben Kletterspots ausgesucht, an denen Anfänger und auch die ganz Kleinen erste Erfahrungen machen können. Klettern macht auch den Kindern Spaß. Wir beginnen ganz langsam und nehmen den Kindern (und den Eltern) die Angst. Die Griffe sind kindgerecht entfernt voneinander und bieten so den optimalen Einstieg in diesen faszinierenden Sport. Schön ist, dass am gleichen Ort auch die Eltern sich mal ausprobieren können. Wir zeigen das Material und die Technik von der Pike auf. 
Klettern im Vorstieg bieten wir nicht an. Das Camp ist aber so gut gelegen, dass Familien, die auf eigene Faust mit eigenem Material losziehen möchten, eine breite Auswahl an Klettergärten jeder Schwierigkeit finden.

Kanufahrten
Radgruppe beim Ausblick in die Verdonschlucht
Am Lac de Ste. Croix haben wir 6-8 Kanadier liegen. Unser Team erklärt die wenigen Kniffe, die nötig sind, um diese Boote zu steuern.
Wir bieten geführte Kanutouren in die Verdonschlucht an. Unser Team ist bei der Bootseinteilung behilflich, damit jedes Boot gut voran kommt und ggf. noch Tipps erhält. Die Minis können mit einer Rettungsweste ausgestattet die Ruhe und Schönheit des Sees hautnah erleben. Alternativ mieten wir uns Tretboote am Eingang des Canyons (Extrakosten), um direkt zwischen die Felswände zu fahren. Ausflüge über den See nach Les Salles oder zur Insel sind ebenfalls Möglich als Teil des Programms.

Radfahren
Radfahren ist vor Ort wohl nur etwas für die Eltern, denn für die Kinder wird es schnell zu anstrengend. Wir hatten schon Gäste, die den eigenen Fahrradanhänger mitgebracht hatten, bzw. haben wir auch einige Kindersitze im Camp. Dennoch wird es auf etwas Eigeninitiative ankommen, wenn wir als Gruppe einen Ausflug mit den Rädern machen wollen. Darüber hinaus stehen im Camp viele Mountainbikes  für die Eltern zur Verfügung, die kostenfrei genutzt werden können, wenn die Minis Programm haben.

Leichte Touren in die umgebenen Dörfer und Städte, bilden den Auftakt für eine Auswahl an Radtouren. Wer früh in der Saison fährt (Juni oder Juli), hat noch die Möglichkeit durch die blühenden Lavendelfelder auf dem Plateau von Valensole zu fahren, vielleicht anschließend mit Marktbesuch in Riez.

Ausflüge
An erster Stelle steht hier Moustiers, das nicht nur das nächstgelegene Örtchen ist, sondern auch wirklich schön und einen Ausflug wert. Über dem historischen Ort thront die berühmte Kapelle Notre-Dame de Beauvoir, um die sich viele Legenden ranken. Hier ist ein Besuch fast schon Pflicht. Gerne wird Moustiers auch zum Nachtmarkt besucht, der allerdings schon touristisch geprägt ist, aber nichts desto trotz eine fröhliche Stimmung vermittelt.
Im Gegensatz dazu sind die großen Wochenmärkte in Aups und Riez eher ursprünglich und auch gern im Programm des Camps enthalten. Nicht selten kann unser Küchenteam hier einige Tipps für besondere Souveniers geben.
Auf der anderen Seite des Lac de Ste. Croix liegt auf halber Strecke zum Pass das Dörfchen Aiguines, welches im 16. Jahrhundert der Lieferant für die Boulekugeln gewesen ist, die damals einen Buchsbaumkern hatten und mit Nägeln bestückt wurden. Die eine oder andere Handarbeit ist auch heute noch in Aiguines zu kaufen.
Auf der Ebene von Valensole, direkt oberhalb des Camps befinden sich außerdem die berühmten provenzalischen Lavendelfelder. Im Feld stehend den Duft der Provence genießen- einmalig! Selbstverständlich kann man auf den Lavendelfarmen auch Geld loswerden. 

und sonst?
Natürlich wissen wir alle, dass vieles im Detail entschieden wird. Im Wackelzahn-Camp bieten wir unseren Familien um die Programmpunkte herum viel zum spielen, basteln und malen. Gipsmasken gestalten, Zelte bemalen, Steine bemalen, Holzwerken, T-Shirts gestalten und vieles mehr runden das Programm ab. 

MaterialKlettermaterial im Abenteuercamp
Das allermeiste Material stellt elan sportreisen zur Verfügung und steht außerhalb der angebotenen Programmpunkte auch zur freien Nutzung zur Verfügung.
Das gilt für Wanderstöcke, die Mountainbikes mit Helmen (Radhose bitte selbst mitbringen), die Kanus mit wasserdichten Tonnen und Schwimmwesten und dem Spielmaterial der Kinder- und Jugendbetreuung.
Das Klettermaterial stellen wir auch, verleihen es aber nicht, so dass motivierte Familien eigenes Material mitbringen müssen, wenn sie auf eigene Faust losziehen möchten. Kletterschuhe haben wir gar nicht. Wer welche hat, kann diese gerne benutzen. Falls Sie vor Ort genug Spaß am Klettern finden, dass Sie sich Material kaufen möchten, finden Sie vor Ort Klettershops.
Sowieso kann es in einigen Ausnahmefällen sinnvoll sein, eigenes Material dabei zu haben. Nämlich dann, wenn Sie sich sehr intensiv einer bestimmten Sportart widmen möchten, da wir unser Material bei Bedarf im fairen Wechsel verteilen.

Anreise

Die Anreise ins Camp erfolgt in Eigenregie. Die meisten unserer Gäste kommen mit dem eigenen PKW. Es besteht aber auch die Möglichkeit mit der Bahn oder dem Flugzeug in die Provence zu reisen.

• Eigenanreise mit PKW: Bei Fragen oder Unsicherheiten fragen Sie uns. Ggf. haben wir noch einen Tipp auf Lager. Die allermeisten Anreiserouten führen entweder über Lyon oder über Grenoble. Wegen der Umweltzonen  in Frankreich sollten Sie rechtzeitig eine Umweltplakette beantragen. Infos und Tipps zu den Umweltplaketten finden Sie auch bei uns.
• Individuelle Anreise per Flug: (z.B. m. Germanwings, Ryanair o. Air France) nach Marseille (ggf. Nizza), von dort aus weiter mit dem Mietwagen direkt ins Camp. Bei einer Anreise über Marseille können Sie einen Transfer ins Camp buchen (ca. 2 Std. Fahrtzeit). Nizza ist nur schlecht mit öffentlichen Verkehrsmitteln vom Camp zu erreichen und wir empfehlen Ihnen von dort die Weiterreise mit dem Mietwagen.
• Individuelle Bahnanreise nach Aix-en-Provence TGV (ab Köln ca. 8 Std.). Der Transfer von dort zum Camp (ca. 2 Std. Fahrtzeit) kann mitgebucht werden. Es gibt einen TGV, der von Frankfurt täglich ohne Umstieg nach Aix-en-Provence fährt. 

Bitte beachten: Für die Transfers vor Ort benötigen Sie in der Regel Ihren privaten PKW. Bei Bahn- und Fluganreise empfehlen wir deswegen einen Mietwagen! Bei der Buchung sind wir Ihnen gerne behilflich. Sie können auch direkt über unsere Homepage Ihren Mietwagen buchen.

Beispiel einer Fahrtroute:
Richtung Trier -> Luxemburg -> Metz -> Dijon -> (Abfahrt nach Grenoble auch möglich. Umweltplakette erforderlich) -> Lyon -> Avingnon -> Aix en Provence -> "Richtung Sisteron" -> Abfahrt von der A51 "Vinon sur Verdon" -> Gréoux les bains -> Moustiers Ste Marie/Les Salles

Alternative über Schweiz und Grenoble:
Umweltplakette erforderlich!
Basel -> Genf -> Annecy -> Grenoble -> Sisteron -> A51 Richtung Aix en Provence -> Ausfahrt "Manosque" -> Gréoux les bains -> Moustiers Ste Marie/Les Salles

Denken Sie an unser Klima
Klimaschutz ist für uns wichtig - nicht erst seit Fridays-for-Future. Wir freuen uns, wenn Sie das auch so sehen und Ihre Anreise, egal mit welchem Verkehrsmittel bei atmosfair kompensieren. Für uns ist es selbstverständlich, dass alle Dienstreisen, auch die Anreisen der Teamer*innen am Ende des Jahres kompensiert werden.

F.A.Q.

Wie muss ich mir das elan sportreisen Steilwandzelt vorstellen?
Eine ausführliche Beschreibung finden Sie auf der Zeltbeschreibungsseite von elan sportreisen.

Wie sieht eine Hütte auf dem Campingplatz aus?
Eine ausführliche Beschreibung finden Sie auf der Hütten-im-Camp-Seite von elan sportreisen.

Welches Mountainbike kann ich im Camp nutzen?

Im Camp stehen fast neue Ghost MTB  für Sie zur Verfügung. Einige Worte dazu finden Sie auf der Campmaterialseite von elan sportreisen.

Wie lang dauert der Transfer?
Die Fahrtzeit vom Flughafen Marseilles oder TGV Bahnhof Aix en Provence beträgt ca. 2 Stunden, genauso wie die Fahrt vom Bahnhof Les Arcs.

Zu welcher Zeit soll ich im Camp ankommen?
Sie können am Anreisetag ab mittags im Camp ankommen. Vorher bereitet unser Team das Camp noch für Sie vor. Die Reise startet am Anreisetag mit dem Abendessen um ca. 19:30 Uhr.

Ich kenne euer Areal auf dem Campingplatz. Kann ich einen bestimmten Stellplatz mieten?

Nein, das ist nicht möglich. Die Einteilung auf dem Platz wird von der Reiseleitung vorgenommen. Wir übermitteln Ihren Wunsch, können aber einen bestimmten Platz nicht garantieren.

Kann ich einen Hund mit ins Camp bringen?

Ja. Der Campingplatz erlaubt Hunde gegen einen Aufpreis. Bitte melden Sie Ihren Hund bei uns an. Selbstverständlich gehen wir davon aus, dass Ihr Hund ein Familientier ist und Sie Ihr Haustier unter Kontrolle haben.

Kann ich Strom für mein Zelt/Wohnmobil buchen?

Diesen Wunsch richten Sie bitte direkt an Ihre Reiseleitung vor Ort. Sie weiß, ob Strom noch verfügbar ist, und meldet dies für Sie beim Campingplatz an. Bitte bringen Sie eine entsprechende Kabeltrommel (30m) und einen Adapter (Caravanstecker, blau) mit. In der Regel ist das kein Problem.

Benötige ich im Camp einen Adapter?

Nein. Im Camp sind alle Steckdosen nach deutschem Standard gebaut. In den Mobile Homes oder im Waschhäuschen benötigen Sie einen landestypischen Adapter.

Kann ich denn mein Handy laden?

Im Camp gibt es einige frei zugängliche Steckdosen, die von allen Gästen genutzt werden können.

Gibt es auf dem Campingplatz eine Waschmaschine?

Ja. Kosten ca. 5 Euro pro Waschgang.

Gibt es im Camp Kühlmöglichkeiten?
Ja. Im Camp gibt es einen frei zugänglichen Kühlschrank. Gekühlte Getränke können ebenfalls direkt im Camp gekauft werden. Falls notwendig werden Arzneien oder Medizin von uns gesondert gekühlt verwahrt. Falls Sie ein Mobile Home gebucht haben, finden Sie dort in der Küchen ebenfalls einen Kühlschrank.

Gibt es W-LAN auf dem Platz?

Der Zeltplatz ist mit einem flächendeckenden W-LAN ausgerüstet. Es fallen allerdings Kosten an. An der Rezeption können Sie pro Tag eine halbe Stunde frei einen Zugang nutzen.

Reicht mein Hüttenschlafsack für die Reise aus?
Wir empfehlen einen "richtigen" Schlafsack mitzunehmen. Zum einen kann es doch recht kühl werden, das Camp auf ca. 500 Höhenmeter liegt. Zum anderen bieten wir die Möglichkeit von Außenübernachtungen an, für die ein Schlafsack unumgänglich ist.

Gibt es eine Packliste?
Sie finden hier eine Packliste oder in Ihren Reiseinformationen.

Ich habe gehört in Frankreich braucht man eine Umweltplakette für das Auto?
Jein. Für die Innenstädte in Paris, Lyon und Grenoble benötigen Sie solch eine Plakette. Der Transitverkehr ist nur in Grenoble plakettenpflichtig. Ausführliche Infos finden Sie auf unserer Seite für die Umweltplakette.

Karte

Termine/PreiseAbenteuercamp Provence: der FilmMaking of: Fleißiges Team
 

Ähnliche Reisen
Hier sehen Sie eine Auswahl ähnlicher Reisen zum Thema