Startseite>Fernreisen>Karibik>Segelkreuzfahrten auf der Chronos 2017
Nach Oben

Können wir Ihnen weiterhelfen?

Segelkreuzfahrten auf der Chronos - auf großer Fahrt

© elan sportreisen
© elan sportreisen
© elan sportreisen
© elan sportreisen
© elan sportreisen
© elan sportreisen
© elan sportreisen
© elan sportreisen
© elan sportreisen
© elan sportreisen
© elan sportreisen
© elan sportreisen
© elan sportreisen
© elan sportreisen
© elan sportreisen
© elan sportreisen
© elan sportreisen
© elan sportreisen
Segeln mit einem Hauch von Luxus und doch aktiv dabei sein: das bieten die Segel-Yacht-Reisen auf der Chronos. Der Begriff "Chronos" symbolisiert in der griechischen Mythologie, den fortwährenden Gang der Dinge, also den Zeitbegriff.
 
Segelurlaub pur
Die CHRONOS
Karibik/Atlantik
Mittelmeer
Die Anreise
Termine
Von See aus lassen sich Inseln und Küsten, Buchten, kleine Fischerdörfer und viele Städte oft viel besser erkunden als von Land aus. Das nächtliche Ankern in kleinen Buchten, morgens vor dem Frühstück schon das erste Mal Schwimmen direkt vom Schiff aus, unsere große freie Decksfläche mit viel Platz für individuelle Rückzugsmöglichkeiten, nachts segeln unter dem Sternenhimmel, der Spaziergang am Strand, die Gespräche an Bord, das Einkaufen auf dem Markt, zwischendurch immer wieder Stops zum Baden und Schnorcheln... 

Es gibt vieles, was einen Segeltörn an Bord der Chronos zu einem Traumurlaub werden lässt und was die Törns von dem fest geplanten Massenbetrieb anderer (Segel-) Kreuzfahrten, aber auch dem Mitsegeln auf kleinen Yachten bzw. an Bord von anderen Großseglern unterscheidet. Segel-Yacht-Reisen sind ideal für alle, die einen individuellen Urlaub in einer kleinen Gruppe in den schönsten Revieren des Mittelmeers, des Atlantiks und der Karibik suchen.

Die regulären Segel-Yacht-Reisen sind eine Mischung aus entspanntem Segeln mit viel Zeit für Baden und Schnorcheln, für Landausflüge und Erholung. Abfahrts- und Ankunftshafen stehen jeweils fest. Das aktuelle Routing plant der Kapitän, aber nach Wind und Wetter und auch Ihren Wünschen. Nachts ankern wir meist in Buchten oder vor kleinen Fischerdörfern...

Bei den Themenreisen ist ein Fachreiseleiter an Bord, der in das Thema einführt, für Fragen und bei Landausflügen zur Verfügung steht, z.B. „Wale und Delfine“ beobachten in der Straße von Gibraltar mit einem Meeresbiologen, „Vulkane auf Sizilien und den Liparischen Inseln“ oder im Dodekanes mit einem Geologen, „Segeln und Geschichte“ mit einem Historiker, „Segeln & Mee(h)r“ an Einzelreisende und „Segeln pur“ bei den Überführungstörns innerhalb des Mittelmeers und über den Atlantik für Meilenmacher.


SEGEL-YACHT-REISEN
...sind unsere regulären Törns. Sie verbinden authentisches Segeln von ca. vier bis sechs Stunden täglich, aber ohne festen Fahrplan, mit dem Besuch kleiner Häfen und Buchten entlang der schönsten Küsten des Mittelmeers und der Karibik. Wer möchte, kann beim Segeln aktiv anpacken. Baden direkt vom Schiff aus oder am Strand, Entdeckungsausflüge an Land, Entspannen auf der großen freien Decksfläche aus Teakholz.... 
Nicht Strecke steht im Vordergrund - der Weg ist das Ziel. Genießen Sie die unvergleichliche Atmosphäre an Bord der CHRONOS im Stil der klassischen Segelyachten. Und lassen Sie sich von unserer Bordküche und unserem aufmerksamen Service verwöhnen. Nachts liegen wir in der Regel in einer ruhigen Bucht vor Anker. Manchmal segeln wir auch in die Nacht hinein oder starten am frühen Morgen. Unsere Segel-Yacht-Reisen können einzeln, als Paar, Gruppe oder als Vollcharter gebucht werden.


SEGELN PUR / ATLANTIKÜBERQUERUNGEN
Bei diesen Törns geht es ums Segeln, z.B. wenn wir von einem Revier in ein anderes wechseln. Landausflüge und Zwischenstopps sind nur geplant, wenn es vom zeitlichen Rahmen passt. Die Gäste gelten als Mitsegler, die die Crew bei allen bordüblichen Arbeiten unterstützen, mit einem Mitglied der Crew Nachtwachen übernehmen etc.. Es wird auch nachts gesegelt. Je nach Wetterbedingungen kann der Service eingeschränkt sein. Da die See auch einmal rau sein kann, wird eine gewisse körperliche Fitness vorausgesetzt. Seglerische Erfahrung ist von Vorteil, aber nicht Voraussetzung. Nicht nur viele Segler träumen davon, einmal den Atlantik auf einem Segelschiff zu überqueren! Wir starten im November von Gibraltar aus über die Kanaren Richtung Kapverden. Etwa auf dieser Höhe sollten wir auf die Trade Winds, die Passatwinde, treffen mit deren Hilfe wir in die Karibik segeln. Nicht selten begleiten uns Wale oder Delfine. Ende April beginnt dann die Überquerung zurück nach Europa, wenn möglich über die Azoren und weiter nach Gibraltar.


THEMENREISEN
Bei Themenreisen kommt zu dem Erlebnis einer Segel-Yacht-Reise ein weiteres Schwerpunktthema hinzu: ein Reiseleiter ist an Bord, der in das Thema einführt, Ausflüge und Besichtigungen organisiert und für Fragen zur Verfügung steht.


THEMENREISE WALE & DELFINE
Es ist weitgehend unbekannt, dass es in der Straße von Gibraltar große Populationen von Meeressäugern gibt. Das liegt an der starken Strömung vom Atlantik ins Mittelmeer hinein, die nährstoffreiches Tiefenwasser aufwirbelt, das die Grundlage für große Fischbestände und dann - weiter in der Nahrungskette - für die Meeressäugern ist...Dabei ist diese Meerenge eine der meist befahrenen Schifffahrtsstraßen der Welt und über 300 Seeschiffe und Fähren passieren täglich den südlichsten Punkt Europas bei Tarifa (Spanien). Dank der Schweizerin Katharina Heyer und ihrer Stiftung firmm (foundation for information and research on marine mammals) werden diese - stark gefährdeten Meeressäuger- seit nunmehr zwölf Jahren wissenschaftlich erforscht und es gibt jetzt immerhin schon "Empfehlungen" für die Schifffahrt in den Walgebieten die Geschwindigkeit zu reduzieren. Zusammen mit dem Meeresbiologen Jörn Selling von firmm beobachten wir an mehreren Tagen die Wale, je nach Wind und Wetter werden wir "gemeine Delfine", "gestreifte Delfine", "große Tümmler", "Grindwale" und mit Glück auch Pottwale, Orcas und auf der Durchreise ins/oder aus dem Mittelmeer Finnwale beobachten. Oft kann diese Begegnung auch mehrere Stunden dauern - in denen wir uns mit den Walen treiben lassen. Ein unvergleichliches Erlebnis... 
Aber auch die Region bietet viel mit Afrika und Marokko auf der einen Seite, (ggfs. besuchen wir von Smir aus die Altstadt von Tetouan), mit der britischen Kolonie Gibraltar und ihrem Felsen auf der anderen, der maurisch geprägten Stadt Tarifa und dem Kap Trafalger, wo Nelson 1805 mit seinem Sieg über die französisch spanische Flotte Großbritaníen ein Jahrhundert der Seeherrschaft bescherte, und vielleicht sogar Cadiz, der malerischsten Hafenstadt Spaniens - es gibt einfach viel zu sehen und zu erleben.


THEMENREISE SEGELN & GESCHICHTE
Atmen Sie Geschichte an Bord der CHRONOS. Die Häfen und Küsten des Mittelmeeres sind voller Geschichte und wurden alle vom Meer her entwickelt, von den alten Griechen über die Römer, den Kreuzfahrern, den Seerepubliken Genua und Venedig, bis in die heutige Zeit. Egal ob auf den Spuren des Odysseus rund um Sizilien und in der antiken Weltstadt Syrakus, oder entlang der griechischen Inseln und den türkischen Küsten - Prof. Ulf Hailers Erzählungen lassen Geschichte wieder aufleben und bieten Stoff zum Nachdenken.


THEMENREISE SEGELN & GENIESSEN
Die Menschen und Völker des Mittelmeeres lieben und kultivieren den Genuß seit jeher. Ob in einem einfachen Agritourismo oder einem Sterne-Restaurant, ob beim Besuch einer Käserei oder eines Weingutes: lassen Sie sich verführen.


THEMEREISE SEGEN & VULKANE
Danny Schaffert ist Geologe und passionierter Vulkanforscher. Auch wenn Sie sich noch nie mit der Thematik beschäftigt haben, sind die Lavaströme am Ätna, die Feuerrutsche am Stromboli oder die Caldera von Santorin oder Nisyros überaus eindrücklich und stellen unser menschliches Leben in einen größeren Zusammenhang. Eine Erfahrung, die uns zum Staunen bringt.


SEGELREGATTEN
Segelregatten sind nicht nur Sportveranstaltungen, sie sind ein Treffen unterschiedlichster Menschen und Kulturen mit den schönsten Schiffen dieser Welt. Meist begleiten wir die Regatten hautnah und segeln dabei selbst einen Teil der Regattastrecke. Bei der Antigua Classic Yacht Regatta - für uns die schönste Veranstaltung dieser Art - segeln wir sogar aktiv in der Klasse Spirit of Tradition mit. Aber auch bei der Heineken Regatta und ihren Parties dabei zu sein, oder den Régates Royales de Cannes bzw. den Voiles de St. Tropez die wir begleiten können Sie sich auf unvergleichliche Eindrücke und Erlebnisse freuen.
Kronos - der Vater des Zeus - hatte Angst davor, dass seine Kinder ihm zu mächtig werden würden, weshalb er diese alle aus Vorsicht auffraß. Nur beim jüngsten sorgte Rhea, die Göttinmutter und Partnerin dafür, dass er anstelle des Zeus einen Stein verschluckte. Als er diesen später erbrach war Zeus schon zu mächtig und wurde der höchste aller Götter.

Die CHRONOS ist mit ihren 1000 m² Segelfläche ohne Zweifel eine der schönsten und auch schnellsten (bis 15 kn) großen Segelyachten (Mega- / Superyacht) der Welt und dies trotz der hohen Sicherheitsanforderungen an ein Passagierschiff nach heutigen Regeln. Sie ist dabei überaus seetüchtig und ruhig und bietet Ihren Mitseglern einen großzügigen Komfort im klassischen Ambiente einer Yacht.

Die 54 m lange Stagsegelketch mit Gabelbaum (Wishbone) wurde von Klaus Röder, Tutzing, gezeichnet und 2013 aus Stahl auf der Werft Ark Yachts in Bodrum in klassischem Stil gebaut. Sie ist in Teak und Mahagoni ausgebaut und vereint klassisches Design und herausragenden Segeleigenschaften mit großzügigen Kabinen und Komfort. Große freie Decksflächen, Salon und Bar für alle Gäste im Deckshaus, Sitzbereich für alle Gäste achtern an Deck, 2 Admiralitätsleitern zum Baden. Extra Biblothek mit Plasma TV / DVD und kleiner Bücherauswahl. Im Deckssalon Beamer und Projektionsfläche.

Die CHRONOS ist als kleines Passagierschiff (Commercial Cruising Vessel CCV) für bis zu 36 Gäste zugelassen und segelt unter holländischer Flagge.

Die Profi-Besatzung besteht aus: Kapitän, Steuermann, Mechaniker, Bootsmann, Koch, 3 Steward(essen) und ggfs. einem Reiseleiter und Trainees.


Kabinen
Es können 26 Gäste in 13 komfortablen Doppelkabinen - alle klimatisiert (individuell regulierbar) und mit eigenem Bad - übernachten. Darüberhinaus können in den Deluxe Cabins bis zu 10 Zusatzbetten aufgestellt werden.


Technische Daten
Länge ü. A. 54 m
Rumpflänge 48 m
Segelfläche 990 m²
2-Mast Ketch
333 GT, Maschine Volvo 600 PS


Ausstattung / Sicherheit
Alle modernen Sicherheitseinrichtungen sind auf dem Schiff vorhanden. Radar, Navigations- und Sicherheitsausrüstungen, zwei Generatoren, Bugstrahlruder sowie die elektronisch einrollbaren Segel garantieren die hohen aktuellen Standards.

   - 2 Generatoren, Klimaanlage, Wasserentsalzer
   - 2 Radar 96 + 6 sm, EPIRB, Sart
   - 2 Beiboote AB Lamina 13" mit 25 und 40 PS
   - Wasserski, Wakebord, Kneebord, Tuberiding, Bananaboat
   - 2 Wellenkajaks
   - 1 Segeldinghy CubaRS
   - Tauchkomprossor und Schnorchelausrüstung
   - Decksliegen und Bänke, 8 Deckchairs
Antigua - Barbuda
Antigua war der wichtigste Stützpunkt der Briten in der Karibik, die Insel gilt als 'the heart of the Caribbean'. Segler kommen der vielen Naturhäfen wegen (schon Lord Nelsons Flotte hatte einen Stützpunkt hier), wegen der Classic Yacht Regatta Mitte April, bei der sich die schönsten Yacht-Klassiker treffen, oder der Antigua Sailing Week Ende April/Anfang Mai, eine der wichtigsten Regatten für Hochseesegler.

Hauptattraktion der Insel sind die unzähligen Buchten mit weißen Traumstränden und das in allen Blau-Grüntönen schillernde kristallklare Wasser. Es soll 365 Strände auf der Insel geben, einen für jeden Tag... Wassersportler, Taucher, Schnorchler und Surfer wissen das Revier zu schätzen.Die total einsame Nachbarinsel Barbuda - eine flache Koralleninsel - hat den schönsten Strand überhaupt, den "Low Bay Beach", 14 km feinster Sand, der durch Muschelreste rosa schimmert.

Absolut sehenswert ist die große Lagune mit einem der größten Brutplätzen für Fregattvögel in der Welt, bis zu 20 000 Vögel sollen im Winter hier nisten.

Antigua Barbuda














British Virgin Islands / St. Martin
Die British Virgin Islands oder BVI das sind 60 Inselchen mit den Hauptinseln Tortola und Virgin Gorda entlang des Sir Francis Drake Channels, aber auch den zahlreichen kleinen Inseln wie Norman und Peter Island („die Schatzinsel“). Traumhafte Buchten und Strände, Lobster am Strand und ganz zum Schluss ankern ohne Sicht von Land auf dem Festlandsockel vor Anegada! Gut zu erreichen mit dem Flugtaxi von St.Martin/Sint Maarten oder von Puerto Rico aus ist dieses - weitgehend vor hohem Seegang geschützte - Paradies der Inbegriff für die Karibik.

British Virgin Islands St. Martin














Nördliche Grenadinen
Karibik pur von den Vulkankegeln „Pitons“ auf St. Lucia, der Promiinsel Mustique mit Basils Bar, über die Tobago Cays mit dem berühmten Horseshoe Reef, Union Island, Carriacou und Mopitu, einer gerade mal 50 cm hohen Sandbank... bis zur Gewürzinsel Grenada.Noch ohne Massentourismus und wilde, vielfach unberührte Karibik „at its best“.

Grenadinen















Kapverden
Die Kapverden, eine der afrikanischen Sahara vorgelagerte wildromantische Inselgruppe, bieten traumhafte Passatwinde und trockene tropische Temperaturen auch im November,  26° Wasser, tolle Strände und viel unberührte Natur. Hier ist ein idealer Zwischenstopp auf der Atlantiküberquerung. Traumhaftes Segeln und Sonne tanken sind garantiert.


Azoren
Peters Café Sport in Horta auf der Insel Faial ist der Treffpunkt aller Atlantiksegler. Doch diese zauberhafte Inselgruppe ist mehr als nur einen Zwischenstopp: wildromantische Natur, gastfreundliche Bewohner, spektakuläre Vulkane, grüne Felder, Klippen sind absolut faszinierend.

Schon von Horta aus öffnet sich der Blick auf die innere Inselgruppe, wo wir in den nächsten Tagen segeln. Von der Insel Pico mit dem gleichnamigen höchsten Berg Portugals trennt sie nur eine vier Seemeilen schmale Meeresenge. Die Wanderinsel Sao Jorge liegt rund 20 Seemeilen entfernt. Ihr Drachenrücken aus einer bis zu 1.000 m hoch aufsteigenden Bergwelt verdeckt den Blick auf die Insel Terceira und Graciosa, die (70 sm bzw. 46 sm) entfernt dahinter liegen. Die Azoren gehören auch zu den weltweit besten Spots zur Walbeobachtung und sind ein Geheimtipp für Taucher. Eine deutschsprachige Reiseleitung von Advantage Reisen mit Wanderführer, (Meeres-) Biologen und Tauchlehrer sind an Bord.

Kapverden
Azoren










Die Segelrouten im Mittelmeer führen uns von ca. Ende Mai bis ca. Anfang November durch die schönsten Segelgebiete des Mittelmeeres.

Côte d'Azur - Korsika
Die Côte d’ Azur mit den hoch aufragenden Seealpen im Hintergrund sind einer der mondänsten Küstenstreifen der Welt. Ganz im Gegensatz dazu steht das nördliche Korsika mit der wildromantischen Halbinsel bei Cap Corse und der mittelalterlichen Stadt Calvi sowie den unzähligen Buchten und Stränden Korsikas.

Kaum eine andere Region der Welt übte und übt einen solchen Reiz auf Reisende und Künstler aus wie die Côte d'Azur, der Küstenstreifen von Menton im Osten über Monte Carlo, Nizza, Antibes und Cannes, über St. Maxime und St. Tropez bis Toulon im Westen. Luxuriöse Villen, verspielte Hotelpaläste, berühmte Promenaden, eine Küste, die "spritzt vor lauter Licht" (Kurt Tucholsky).
Neben den kulturellen und landschaftlichen Highlights ist die Côte d'Azur auch seglerisch sehr attraktiv. Im Sommer herrscht ein Seewind aus Südost bis Ost vor, der meist ab dem späten Vormittag weht und zum Abend wieder abflaut. Unsere Törns starten ab der Rade de Villefranche, der Bucht vor Villefranche sur Mer bei Nizza.
So verbinden unsere Törns französiches "savoir vivre" mit entspannten Törns entlang dieser besonderen Küste.

Highlight der Mittelmeersaison ist dann die Regattabegleitung bei der Les Voiles de St. Tropez im Herbst, der schönsten Regatta im Mittelmeer, bei der sich die schönsten Yachten im sportlichen Wettstreit messen.

Cote d´Azur Korsika














Costea Smerlada,Sardinien-Korsika
Sardinien und die wildromantische und exklusive Costa Smeralda mit türkisem Wasser, Buchten und unglaublichen Felsformationen, das Maddalena Archipel sowie die Küste und Buchten rund um Bonifacio sind das Traumrevier im Mittelmeer mit der Lieblingsbucht von Andreas Steidle, direkt am Cabo Testa, der Nordspitze Sardiniens. Der köstliche Fermentino, der Weißwein der Galura in Sardinien, sowie der örtliche Pecorino Käse sind ein Gedicht.

Wir starten in der Portisco Bay vor Porto Rotondo, ca. 20 km nordöstlich von Olbia und segeln nach Norden entlang der Costa Smeralda, dem berühmtesten Küstenstreifen Sardiniens. Weiße Strände, bizarre Klippen, kleine Buchten und vor allem das in der Sonne smaragdgrün leuchtende Meer – nicht umsonst finden sich hier in der Gallura die exklusivsten Hotels der Insel. Wir segeln weiter in das abwechslungsreiche Revier des La Maddalena-Archipels, heute ein 20.000 ha großer Nationalpark auf und unter dem Wasser. Auf dem Weg nach Korsika durchqueren wir die Straße von Bonifacio, in der uns nicht selten Delfine begleiten. Die Einfahrt nach Bonifacio ist atemberaubend. Ein natürlicher fjordähnlicher Einschnitt zwischen hohen Kreidefelsen empfängt Sie. Den 60m hoch auf einem Plateau liegenden Ort krönt eine prachtvolle Zitadelle.

Korsika Sardinien














Spanien - Mallorca, Menorca, Ibiza
Die Balearen und die Hauptinsel Mallorca bietet im Westen mit der Sierra del Tramuntana und im Norden unvergleichliche Buchten, die auch heute noch viel Ursprüngliches bieten. Menorca, die kleine Schwester, zeigt mit dem Naturhafen der Inselhauptstadt Mahon und zahllosen Buchten und Klippen einzigartige Naturschönheiten. Dieser Törn hat von allem etwas: Segeln, Natur, Baden und Kultur.
  
Balearen















Spanien / Marokko
Es ist weithin unbekannt, dass sich in der dicht befahrenen Wasserstraße zwischen Europa und Nordafrika eine Vielzahl von Meeressäugern beobachten lassen. Das sehr nährstoffreiche Wasser lockt drei Arten von Delphinen, Grindwale und je nach Jahreszeit Orcas, Pottwale und Finnwale. Besonders neugierig sind die dort in großen Gruppen lebenden Grindwale (Pilot whales) mit ihrem schwarzen Knubbelkopf, die den Schiffsrumpf wie einen großen Artgenossen zu betrachten scheinen. 

Bei unseren Themenreisen »Wale und Delfine« vor Gibraltar arbeiten wir mit den Meeresbiologen der Stiftung firmm zusammen, die von der Schweizerin Katharina Heyer gegründet wurde. Sie kennen das Revier, die Meeressäuger und ihr Verhalten gut. Die Sichtungswahrscheinlichkeit ist deshalb sehr hoch.

Abstecher in die spanische Enklave Ceuta in Afrika, die Marina Smir in Marokko (mit einem möglichen Ausflug in die Altstadt von Tetouan), in die maurische Stadt Tarifa, dem südlichsten Punkt Europas, ergänzen diese unvergleichliche Reise.

Gibralta















Die Anreise bzw. Rückreise mit dem Flugzeug will sorgfältig geplant sein, damit Sie zur rechten Zeit am richtigen Ort sind. Gerne sind wir Ihnen dabei behilflich. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Flugangebot.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir für diesen Service pro Angebot (Hin- und Rückflug) ein Bearbeitungsentgelt in Höhe von 50 € in Rechnung stellen müssen. Dafür haben Sie dann alles aus einer Hand.
TERMIN
PREIS
PLÄTZE
28.10.2017 - 07.11.2017
Plätze
ab 2100€

08.11.2017 - 18.11.2017
Plätze
ab 2790€

18.11.2017 - 25.11.2017
Plätze
ab 2240€

25.11.2017 - 30.11.2017
Plätze
Vorschau

02.12.2017 - 16.12.2017
Plätze
ab 3000€

21.12.2017 - 28.12.2017
Plätze
ab 2150€

28.12.2017 - 04.01.2018
Plätze
ab 2350€

= Reise buchbar
= Nur noch wenige freie Plätze
= Nicht mehr buchbar
Eigenleistung:
• Anreise (wir unterbreiten gerne ein Angebot)
• Softdrinks, alkoholische Getränke, Kaffeespezialitäten
• individuelle Landausflüge
• sportliche Akitvitäten von Bord aus (Wakeboarding, Tuberiding)
• Trinkgelder

Leistungen:
 Mitsegeltörn mit Skipper und Crew
 Koje in Doppelkabine wie gebucht
 Vollpension
 Segelanleitung
 Seemeilenbestätigung

Veranstalter: Partnerveranstalter
Termine/Preise zum ausdrucken
 

 

Ähnliche Reisen

Hier sehen Sie eine Auswahl ähnlicher Reisen zum Thema