Startseite>Sportreisen>Aktivurlaub>Wintersport in Idre - nordische Schneetage
Nach Oben

Können wir Ihnen weiterhelfen?

Wintersport in Idre - nordische Schneetage

© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
© Elan Sportreisen
Winter in Schweden - wie aus dem Bilderbuch. Wälder und Berge liegen unter einer makellosen Schneedecke und die Luft ist frisch und klar. Hier findet man Ruhe und Erholung in traumhafter Natur. 
Langlauf, Schneeschuhwanderungen, Hunde- und Motorschlittentouren machen einen Winterurlaub in Schweden zu einem unvergesslichen Erlebnis.
 
Rund ums Camp
Aktiv im Urlaub
Reisebericht
Die Anreise
Termine

Unberührte Schneelandschaften und Schlittenhunde - bei uns in Idre


Auf den Winter in Schweden ist Verlass. Wälder und Berge liegen unter einer makellosen Schneedecke, Seen und Flüsse sind zu Eis erstarrt, der Himmel ist blau und die Luft frisch und klar. Hier findet man Ruhe und Erholung in traumhafter Natur. Die Region Idre ist die beliebteste Wintersportarena Schwedens. Langläufer und Tourengeher, Skifahrer und Snowboarder fühlen sich hier wohl. Schneeschuhwanderungen, Hunde- und Motorschlittentouren reichern einen Winterurlaub in Schweden um unvergessliche Erlebnisse an.

​Umgebung

Die Kommune Idre, umgeben von 188 000 ha Naturreservaten und mehreren Skigebieten, ist das Tor zur schwedischen Bergregion. Hier, an der Grenze zu Norwegen, siedeln bereits die Samen mit ihren Rentieren. Das Gebiet gilt als eine der schneesichersten Regionen Europas. Der Winter kommt früh und verabschiedet sich spät. Die klare Luft ist sehr trocken, so dass man weniger friert als in unseren Breitengraden. Meist ist es sonnig und der Himmel zeigt sich in einem strahlenden Blau. Fast alle Gäste bezeichnen die Temperaturen als angenehm. Sehr gute Schneeverhältnisse und ein herrlicher Sternenhimmel kompensieren kalte Nächte.
 
Unterkunft
Unsere Ferienhäuser liegen am See von Idre, 700 m vor dem Ortseingang. Zum Aktivcamp gehören 10 Ferienhäuser, eine Lodge (2 DZ), eine Sauna sowie ein Haupthaus mit Wintergarten, Küche und Aufenthaltsraum. Die gemütlichen und geräumigen Ferienhäuser sind mit kleiner Einbauküche, DU/WC und Sitzecke eingerichtet. Jedes Haus besitzt einen beheizten Trockenschrank und eine eigene Skikammer. Auf der Veranda genießt man die Nachmittagssonne. In zwei kleinen Schlafnischen steht jeweils ein Etagenbett. Zusätzliche Matratzen befinden sich auf der Empore, die auch als Schlafraum genutzt werden kann. Auf unseren Gruppenreisen belegen wir die Häuser mit max. 4 Personen, obwohl sie für 6 Personen eingerichtet sind. Die große, mit Holz beheizte, Sauna kann kostenfrei genutzt werden.
 
Programm
Hundeschlittentouren.
Diese Touren sind das absolute Highlight. Das Führen eines eigenen Gespanns mit 4-6 Huskies ist ein intensives Erlebnis. Zweistündige Touren werden für ca. 110 € pro Person angeboten. Das Aktivcamp kann mit mehrtägigen Hundeschlittentouren durch den Nationalpark Fulufjäll kombiniert werden (Info auf Anfrage).
Scooter
Wer es noch rasanter liebt, kann sich ein Schneemobil mieten (2 Stunden ca. 110 Euro oder 180 Euro/Tag). Breite Gummiwalzen und lenkbare Kufen sorgen für den richtigen Grip. Mehr als 1000 km markierte Scooterwege führen durch die weite Wildnis zu einsamen Berghütten und schönen Ausflugszielen. Schneeschuhwandern Sehr beliebt sind unsere Schneeschuhwanderungen. Jede Woche organisieren wir zwei Touren, u.a. zum höchsten Wasserfall Schwedens, der im Winter völlig zugeeist ist und einen imposanten Anblick bietet. An bestimmten Terminen haben wir zusätzlich Schwerpunkt-Wochen und viertägige sowie einwöchige Hüttenwanderungen im Programm. Info auf Anfrage.
 
Verpflegung
Vom Frühstücksbuffet kann sich jeder ein Lunchpaket zusammenstellen. Am Abend serviert der Koch ein Essen mit Hauptgericht, Suppe, Salat und Nachtisch. An einem Abend besuchen wir die Pizzeria im Ort (im Preis inkludiert). Eine gute schwedische Sitte: Der Kaffee nach dem Essen ist im Preis enthalten.
​Langlauf
Langläufer finden rund 90 Kilometer gespurte Loipen in der Umgebung. Landschaftlich besonders reizvoll sind die einsamen Loipen zum See Burusjön (15 km), wo eine Waffelhütte zur stimmungsvollen Pause einlädt, und die Spur vom Idre Fjäll hinunter zum Dorf (9 km). Tourengehern steht ein großes Netz markierter Wege zur Verfügung. Für geübte Langläufer bietet die Region einen guten Einstieg in das Skiwandern im ungespurten Gelände.

Alpin
Abfahrtsskiläufer toben sich auf dem Idre Fjäll (28 Pistenkilometer, Snowboardpark) aus. Hier fanden schon mehrmals die schwedischen Meisterschaften statt. Die Attraktion ist „Choken“, die steilste, präparierte Piste Skandinaviens. Es überwiegen aber leichte und mittelschwere Pisten. Das Gebiet ist für Anfänger sehr gut geeignet. Ein exzellenter Snowboardpark mit Halfpipe und Schanzen lässt Bretter und Herzen der Boarder höher hüpfen. Ein Tagesskipass kostet ca. 39 Euro. Der Wochenpass (6-7 Tage) ca. 171 Euro. Kinder (8-15) erhalten ca. 20% Ermäßigung. Kinder unter 8 Jahre frei.

Skiwandern
Tourengehern steht ein großes Netz markierter Wege zur Verfügung. Am Nipfjäll oder auf dem Städjan hat man Chancen, Rentiere zu sehen. Für geübte Langläufer bietet die Region einen guten Einstieg in das Skiwandern im ungespurten Gelände. Einmal pro Woche bieten wir eine geführte Tour an.

Schneeschuhwandern
Sehr gut kommen unsere Schneeschuhwanderungen an. Der Einstieg in die Technik ist einfach, so dass man ohne Vorkenntnisse und mit einer durchschnittlichen Kondition teilnehmen kann. Eine Wanderung führt hinauf zum Städjan, dem markantesten Berg der Region. Eine weitere Tour hat den Njupeskär zum Ziel. Der höchste Wasserfall Schwedens ist im Winter völlig zugeeist ist und bietet einen imposanten Anblick. An bestimmten Terminen bieten wir Schwerpunktwochen und viertägige Hüttenwanderungen an.

Idre 02.02. - 11.02.2018

Am Freitag geht es pünktlich um 17 Uhr mit dem Reisebus ab Hamburg bei milden 10 Grad und Nieselregen los. Während der Busfahrer uns sämtliche Informationen über die Ausstattungen vom Bus und den Ablauf der Fahrt erzählt, fahren wir aus Hamburg raus auf die Autobahn. Die erste Fährüberfahrt von Puttgarden nach Rödby dauert 45 min. Es reicht aus um frische Luft an Deck zu schnuppern und sich die Beine zu vertreten, bevor es dann wieder weiter mit dem Bus durch Dänemark geht. Die zweite Fährüberfahrt von Helsingör nach Helsingborg dauert nur 20 min und schon ist man in Schweden. Nun ist es 23 Uhr und unsere Mitreisenden suchen sich langsam die passende Schlafposition. Die Temperatur sinkt und die Schneehöhe steigt stetig an, je weiter wir Richtung Norden fahren. Um 09:30 bei minus 23 Uhr biegt der Reisebus auf das Campgelänge von Idre ab. Übermüdet und überwältigt von Landschaft und Wetter laden wir unser Gepäck aus und treffen uns im Gemeinschaftshaus zum reichhaltigen Frühstück. Genau das Richtige nach der langen Fahrt. Nach dem Frühstück beziehen die Gäste die Hütten. Die Hütten sind gemütlich und nett eingerichtet und man hat alles, was man für eine solchen Urlaub braucht. Schnell wird der Koffer ausgepackt und das Bett bezogen, bevor es gegen Mittag losgeht mit der Langlaufeinweisung. Vom blauen Himmel und der traumhaften Schneelandschaft überwältigt werden wir mit den Kleinbussen zum Skishop gefahren, um dort die passende Ausrüstung auszuleihen. Schnell und problemlos bekommen die knapp 50 Gäste die passenden Skier. Dann geht es auch schon auf die Hausloipe. Nach einer kurzen Einweisung können wir selber ausprobieren und die ersten Meter auf Langlaufskiern testen.

Wenn man bislang nur auf Alpinskier stand, sind die ersten Schritte sehr wackelig und gewöhnungsbedürftig. Ohne Stahlkante rutscht es sich doch ganz anders als mit. Jeder kann in seinem Tempo die Loipe testen. Nach den ersten Metern gewöhnt man sich an den Bewegungsablauf und genießt die Bewegung nach der langen Busfahrt. Die Natur und die Stille sind beeindruckend. Zurück im Camp wird nun zum ersten Mal die Sauna aufgesucht. Eine kleine gemütliche Sauna mit Holzofen ist genau das richtige um sich nach einem Tag in Idre aufzuwärmen. Beim Abendessen lernt man die ersten Namen und Gesichter der Mitreisenden kenne. Der Koch Werner beginnt jeden Abend mit einer kleinen Geschichte über das Land und die Menschen in Schweden. Werner bereitet jeden Abend als Vorspeise eine Suppe und ein Salatbuffet, einen Hauptgang und eine Nachspeise vor. Das köstliche Essen füllt unseren hungrigen Magen. Satt, glücklich und übermüdet geht es ins Bett. 

Ausgeschlafen fahren wir nach dem Frühstück bei Sonnenschein und eisiger Kälte zum Idre Fjäll. Oben angekommen packen wir schnell unsere Langlaufskier aus. Heute steht die sogenannte "Waffelrunde" auf dem Programm. 11 km bis zur verdienten Waffel und Kaffee. Die Landschaft bedeckt durch eine dicke Schneedecke, sieht aus wie eine Märchenlandschaft. Nach den ersten Kilometern ist die Kälte vergessen und wir ziehen die erste Schicht aus, weil es sonst zu warm wird. Wir machen einige Fotostopps und genießen die Ruhe und die Natur.

An der Waffelhütte angekommen genießen wir die schwedische Waffel und den Kaffee und erholen uns von der Tour. Zurück im Camp geht es als erstes in die Sauna. Schnell kommen wir in Schwitzen. Zum Abkühlen ist der Schnee perfekt. Somit geht auch der zweite Tag in Idre wie im Flug vorbei.

Am dritten Tag geht es mit den Schneeschuhen auf den Städjan, ein alter Vulkan der 1.131 m  hoch ist. Heute kommt die Sonne nur ab und zu durch die Wolken durch. Mit den Schneeschuhen stapfen wir durch einen Märchenwald, bis wir über die Baumgrenze kommen und sich der Gipfel vom Städjan zeigt. Oben angekommen haben wir einen fantastischen Blick und können bis nach Norwegen schauen. Der Aufstieg war deutlich einfach als der Abstieg. Mit großen Schritten geht es runter und schnell kann man das Gleichgewicht verlieren und man rutscht die nächsten Meter den Berg herunter. Zurück durch den Märchenwald geht es dann wieder zum Auto. 



Ein weiteres Highlight ist die Huskyschlittentour am Dienstag. Wir fahren mit einer kleinen Gruppe von vier Personen zur Huskyfarm. Dort angekommen bekommen wir als Erstes einen Overwall und dicke Winterstiefel für unsere Tour. Danach geht es zu den Hunden. Insgesamt leben dort 34 Hunde. Uns wird genau erklärt, wie der Schlitten zu fahren ist, jeder von uns bekommt einen eigenen Schlitten. Dann geht es los. Die Hunde rasen mit einer hohen Geschwindigkeit aus dem Gelände der Huskyfarm auf einen großen schneebedeckten See hinaus. Ein Mitarbeiter von der Farm verfolgt uns auf den ersten Metern mit einem Scooter und schaut bei jedem von uns, ob wir gut auf dem Schlitten stehen und ob die Hunde gut laufen. Dann geht es ab in den Wald die Hügel rauf und runter. Wir sind ca. 2 Stunden unterwegs. Ein echt tolles Erlebnis und für jeden Tierfreund zu empfehlen. Nach der Tour haben wir noch genügend Zeit die Hunde zu streicheln und Fotos zumachen. Abschließen können wir noch unsere Fragen bei Kaffee und Keksen an die Besitzer der Hyskyfarm stellen.

Die Woche vergeht wie im Flug. An den weiteren Tagen nehmen wir noch an einer Schneeschuhwanderung zu einem eingefrorenen Wasserfall teil. Am Donnerstag geht es für uns auf eigener Faust einen Tag Abfahrtski fahren. Für einen Tag auch sehr zu empfehlen, da das Skigebiet sehr abwechslungsreich und im Gegensatz zu den Alpen nicht so überfüllt ist. Am letzten Tag versuchen wir uns noch am Eisangeln, jedoch leider ohne Erfolg. So kommt der Abreisetag schneller als gewünscht. Nach dem Frühstück räumen wir unsere Hütten für die neuen Gäste. Dann werden wir zum Idre Fjäll gefahren und können abschließen noch eine Runde in die Liope um Langlauf zu fahren. Ein letztes Mal am Nachmittag in die Sauna und dann geht es nach dem Abendessen wieder in den Bus und Richtung Hamburg. Insgesamt ein toller, abwechslungsreicher Winterurlaub. Jeder Wintersportler kommt hier auf seine Kosten. Super sind auch das Team und die sehr gute Organisation. Wir werden bestimmt noch einmal nach Idre fahren. Vielen Dank für die tolle Woche.
Max und Lisa

Die Busanreise sowie die Fährüberfahrten sind mit im Preis inkludiert. 
Abfahrt ab Hamburg (17.00 Uhr) am Freitag. Ankunft in Idre am Samstagmorgen. Rückfahrt am Samstagnachmittag, Ankunft in Hamburg am Sonntagmorgen.
 
Ermäßigung bei Eigenanreise: -200,- €/Person 
TERMIN
PREIS
PLÄTZE
21.12.2018 - 30.12.2018
Plätze
ab 949€

28.12.2018 - 06.01.2019
Plätze
ab 989€

04.01.2019 - 13.01.2019
Plätze
ab 879€

11.01.2019 - 20.01.2019
Plätze
ab 879€

18.01.2019 - 27.01.2019
Plätze
ab 879€

25.01.2019 - 03.02.2019
Plätze
ab 899€

01.02.2019 - 10.02.2019
Plätze
ab 949€

08.02.2019 - 17.02.2019
Plätze
ab 949€

15.02.2019 - 24.02.2019
Plätze
ab 949€

22.02.2019 - 03.03.2019
Plätze
ab 949€

01.03.2019 - 10.03.2019
Plätze
ab 949€

08.03.2019 - 17.03.2019
Plätze
ab 949€

15.03.2019 - 24.03.2019
Plätze
ab 949€

22.03.2019 - 31.03.2019
Plätze
ab 949€

29.03.2019 - 07.04.2019
Plätze
ab 899€

= Reise buchbar
= Nur noch wenige freie Plätze
= Nicht mehr buchbar
Anreise:
Die Anreise mit dem Bus ab Hamburg ist im Reisepreis inkludiert.
Eigenanreise: abzgl. 200,-

______________________________________________________________________

Kategorien:

• Ferienhaus: 2 Schlafzimmer (je 1 Etagenbett), Du/WC, kl. Küche, Sitzecke
• Lodge: 2 DZ, Du/WC

________________________________________________________________________

Kinderermäßigungen:
• Kinderermäßigung (<14 Jahre): 20% (bei kompletter Hausbelegung bzw. 2er-/ 3er-Aufpreis)

________________________________________________________________________
 
Leistungen:
• Busanreise ab Hamburg und Fährüberfahrten (Puttgarden-Rödby, Helsingör-Helsingborg)
• Unterkunft im Ferienhaus (4er-Belegung) oder im DZ
•Bettwäsche, Handtuch
• Sauna
•Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
• Langlauf-Einweisung
• Tägliches Aktivprogramm mit geführten Langlauf-, Ski- und Schneeschuhtouren
• Transfers vor Ort
• Programmorganisation
•Reiseleitung


Zusatzleistungen:

Aufpreise Unterkunft (pro Pers.)
• Aufpreis DZ Lodge 90,00 €, kein halbes Doppelzimmer möglich
• Aufpreis Hüttenbelegung mit 2 Pers. 170,00 € (21.12. - 06.01.2019)
• Aufpreis Hüttenbelegung mit 2 Pers. 123,00 € (04.01. - 27.01.2019)
• Aufpreis Hüttenbelegung mit 2 Pers. 123,00 € (29.03. - 07.04.2019)
• Aufpreis Hüttenbelegung mit 2 Pers. 170,00 € (25.01. - 31.03.2019)

Verlängerunswoche:
• Summe der Einzelpreise abzgl. 280,-
• mehrtägige Hundeschlittentouren können bei Eigenanreise oder Busreise+Verlängerungstage in Idre gebucht werden

________________________________________________________________________

Hinweis: Diese Reise ist NICHT für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.

________________________________________________________________________

Veranstalter: elan Partner
Termine/Preise/Leistungen
 

Ähnliche Reisen

Hier sehen Sie eine Auswahl ähnlicher Reisen zum Thema